Spenden: IBAN: DE 04 8306 5408 0004 1633 11, BIC: GENODEF1SLR

SafePoints in Shopping-Centern in NRW

Shopping-Center sind in größeren Städten häufig zentrale Gebäude in Einkaufspassagen oder -straßen und somit für jedermann gut erreichbar, wodurch diese täglich von tausenden Menschen besucht werden.

Doch wo viele Menschen aufeinander treffen, können immer wieder unvorhergesehene Situationen eintreten: ein Kind verliert den Kontakt zu seinen Eltern oder eine Jugendliche wird auf aufdringliche und übergriffige Weise angesprochen.

Von diesen und ähnlichen Situationen erfahren wir im Deutschen Kinderschutz-Forum e.V. immer wieder, sei es durch persönliche Gespräche oder aber durch die Medien.

Wir haben uns deshalb für das Jahr 2020 vorgenommen, in mehreren Shopping-Centern in NRW “Safepoints” zu errichten, welche bereits essentieller Bestandteil unseres SABAKI-Projektes sind.

Aus diesem Grund haben wir nun mehrere Center-Verwaltungen kontaktiert und freuen bereits jetzt mitteilen zu können, dass zukünftig in mehreren dieser Shopping-Center genau unsere Safepoints aufzufinden sind. Kinder und Jugendliche erhalten somit eine zentrale Anlaufstelle, um im Falle eine herausfordernden Situation immer Unterstützung und Hilfe zu erfahren.

Für die Shopping-Center und die einzelnen Geschäfte ist diese Unterstützung im Kinder- und Jugendlichenschutz übrigens mit keinen Kosten verbunden.

Weitere Informationen: Safepoints